DSP-Fohlenauktion „Big Chance“: eine Chance auch für Hengstaufzüchter

Darmstadt-Kranichstein

Im Rahmen des großen Herbstfestivals des Deutschen Sportpferdes auf dem Hofgut Kranichstein in Darmstadt wurde den DSP-Züchtern mit der Hybrid-Auktion „Big Chance“ eine weitere Vermarktungsplattform für ihre Youngster geboten.

65 Dressur- und Springfohlen bildeten die Kollektion, die nicht nur bei Sportreitern, sondern auch bei Hengstaufzüchtern und -haltern Anklang fand. Zu den Käufern gehörte beispielsweise Gerd Sosath, Chef der renommierten Station im niedersächsischen Lemwerder, der sich gleich zwei Hengstfohlen sicherte: einen Sohn des Iowa Gold, dessen Mutter von Damon Hill bereits einen gekörten Sohn stellte, Züchter Bernd Eisenmenger, Bubenheim, und einen Nachkommen des Dressurpferde-WM-Finalisten Valdiviani aus einer Franklin-Stute, Züchterin Christine Arns-Krogmann, Lohne, Aussteller war der Pferdehof Rommel, Mechterstädt. Ein weiterer Hengstanwärter wurde an das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt in Neustadt/Dosse zugeschlagen.

Auch interessante Stutfohlen waren im Angebot: Zur Preisspitze avancierte eine bewegungsstarke Tochter des For Romance I aus einer Staatsprämienstute v. Don Diamond mit dem schönen Auktionsnamen „For my love“. Ihr Züchter, Andreas Stöckle, Unterthingau, liebt die junge Pferdedame in der begehrten Dunkelfuchsjacke allerdings selbst so sehr, dass er sie zum Zuschlagspreis von 10.000 Euro für seine eigene Zucht bewahrte.

Nummer zwei im Preisranking war mit 9.500 Euro ein Sohn des Nachkommen-Gewinnsummen-Millionärs Cellestial aus einer Araldik-Stute. Der Hengst aus der Zucht von Maria Wolf, Groß Pankow, der von Martin und Isabella Joas ausgestellt wurde, wechselte in US-amerikanischen Besitz.

Auktionator Hendrik Schulze Rückamp konnte für die große Fohlen-Kollektion den Durchschnittspreis von 6.150 Euro erzielen – ein Ergebnis, mit dem Fritz Fleischmann nicht unzufrieden ist: „Zum Ende der Fohlensaison 2023 konnte so vielen Züchtern, die ihre Fohlen noch am Markt platzieren wollten, eine Möglichkeit zur Vermarktung gegeben werden. Viele nutzten diese Chance,“ so der Vermarktungsleiter des DSP.

An ausländische Kunden gingen drei Hengstfohlen: Neben dem Sohn des Cellestial auch die Söhne von Dourkhan Hero Z (Kanada) und Esquin White (Österreich).

PM

Foto: Fischer

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Sie wollen keine Termine mehr verpassen und mit wissenswerten Beiträgen immer auf dem aktuellen Stand des Zuchtgeschehens in Bayern sein?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter. Dieser wird Ihnen ein- bis dreimal pro Monat per E-Mail zugeschickt. 

Suche
Logo Landesverband Bayerischer Pferdezüchter

Jetzt für Newsletter anmelden

Unser praktischer Newsletter informiert Sie regelmäßig über die wichtigsten Neuigkeiten vom Landesverband bayerischer Pferdezüchter e.V.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

 Ja, ich möchte den monatlichen Newsletter per E-Mail mit aktuellen Informationen zu Nachrichten, Terminen und  Events von bayerns-pferde.de erhalten. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an info@bayerns-pferde.de oder durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters widerrufen. Die erhobenen Daten dienen nur der Versendung des Newsletters und der Dokumentation Ihrer Zustimmung.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.