Navigation 
Startseite  »  Warmblut  »  Zucht  »  Zuchtförderungsprog…
Zuchtförderungsprogramm

Logo VKBayern

MSD Logo

Programm des Landesverbandes Bayerischer Pferdezüchter e.V. zur Förderung der bayerischen Warmblutzucht beim Einsatz ausgewählter hochbewährter Vererber

Der Landesverband führt das in 2014 gestartete Programm zur Förderung der bayerischen Zucht, bei dem bayerische Züchter beim Einsatz ausgewählter Spitzenvererber mit international erfolgreicher Nachzucht wirtschaftlich unterstützt werden, fort. Der Verband unterstützt dabei Züchter beim Einsatz der untenstehend vorgestellten Hengste mit dem Ziel, die genetische Leistungsqualität in der bayerischen Reitpferdepopulation zu verbessern und zu festigen.

Das Zuchtförderungsprogramm wird von der Firma MSD Tiergesundheit – Intervet und der Versicherungskammer Bayern großzügig unterstützt. Der Landesverband Bayerischer Pferdezüchter e.V. und seine Mitglieder bedanken sich herzlich für dieses Engagement.

Voraussetzung
Die Stute muss beim bayerischen Zuchtverband eingetragen und im Besitz eines Züchters des Landesverbandes Bayerischer Pferdezüchter e.V. sein (d.h. sie muss nicht zwingend eine bayerische Lebensnummer aufweisen).

Antrag stellen
Dem Verband stehen für dieses Projekt begrenzte Mittel zur Verfügung. Aus diesem Grund müssen Züchter, die die finanzielle Unterstützung beanspruchen möchten, ihre Stute bis spätestens 07. Februar 2020 mit den entsprechenden Unterlagen (Besitzer, Kopie der Eigentumsurkunde der Stute, Erfolge der Stute mit Eigenleistung, Verwandtschaftsleistungen und Nachzucht, gewünschter Hengst plus Alternative, Angabe von welchem Hengst die Stute in 2019 fohlt und die Bankverbindung) schriftlich per Post, Fax oder Email anmelden:
Zuchtleiter Torsten Große-Freese
Landshamer Str. 11
81929 München,
Fax 089/926967-555
Email 

Auswahlkriterien für die Stuten:
Eine vom Rassebeirat benannte Kommission führt bei zu vielen Anträgen in Hinblick auf die begrenzten finanziellen Mittel die Auswahl der Stuten durch und zwar unter Zuhilfenahme nachfolgender Kriterien:
– Exterieur
– Abstammung
– Zuchtwert
– Eigenleistung im Sport
– Nachzuchtleistung

Wichtig
Die Hengstauswahl geht vom Züchter aus und die Kommission berät über den jeweiligen Vorschlag, beziehungsweise die Alternative.
Bevorzugt werden bei gleicher Voraussetzung Stuten, die zuletzt ein Fohlen eines in Bayern stationierten Warmblüters oder Vollblüters bei Fuß geführt haben oder bei Fuß führen.

Wann wird was ausbezahlt?
Vorraussetzung für die Auszahlung des Betrages von 500 Euro ist, dass die Anpaarung der Elterntiere im Jahr zuvor durch die Kommission genehmigt wurde, das Fohlen beim Landesverband Bayerischer Pferdezüchter e.V. registriert und auf einer offiziellen Fohlenschau der Bewertungskommission des Landesverbandes vorgestellt wurde.

 

Der Verband schlägt im Sinne der Leistungsgenetik für 2020 nachstehende Hengste für den Einsatz vor:

Danone I (Dressur)
Foto: Beelitz
Braun, 171 cm, geb. 2000 v. De Niro/Weltmeyer/Bolero
Station: Klosterhof Medingen
Telefon: 05821/986819
TG und Frischsamen

Kurzinformation: Der Siegerhengst der schwedischen Körung 2003 ist ein kapitaler Bewegungskönig. Bildschön, mit optimal bergauf formierter Halsung, ideal in der Oberlinie und korrekt im Fundament. Die Verbindung von De Niro mit Edelblut über Weltmeyer-Absatz und Bolero garantiert höchste Dressurveranlagung. In allen drei Grundgangarten bewegt sich Danone I mit viel Ausdruck und Aktion im Vorderbein sowie einem phantastisch arbeitenden Hinterbein. Die hohe Versammlungsbereitschaft ist ihm dabei in jeder Phase anzusehen. 2006 war Danone qualifiziert für das Bundeschampionat und Finalist bei der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde in Verden. 2012 gewinnt er seine ersten Grand Prix Prüfungen. 2014 stellte Danone als erster Hengst gleich drei Aspiranten für das Finale im Nürnberger Burgpokal. Neben Desperados (Kathleen Keller) sind Danönchen (Matthias A. Rath) und Dante Weltino (Therese Nielshagen) international erfolgreich. Sein bis dato erfolgreichster Nachkomme, Dante Weltino, konnte sich unter anderem mit Therese Nielshagen als Teil der schwedischen Equipe die Bronzemedaille bei den Europameisterschaften in Göteborg sichern. Aktuell in den züchterischen und sportlichen Fokus trabt sich vor allem sein Sohn Damaschino als amtierender Bundeschampion der 3-jährigen Hengste und mit Höchstnoten im 50-Tagetest siegreich in den züchterischen sowie sportlichen Fokus.

 

Rubin Royal OLD (Dressur)
Foto: Frieler
Dunkelbraun,170 cm,  geb. 1996 v. Rohdiamant/Grundstein II/Akzent II
Station: Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen
Telefon: 05432/59594613
Frischsamen

Kurzinformation: Rubin Royal OLD wurde 2003 durch den Oldenburger Verband in Vechta als erster Reservesieger gekört. Nachfolgend an gleicher Stelle als Hauptprämiensieger ausgezeichnet konnte er sich zusätzlich aufgrund seiner Eigen- und Vererbungsleistung den Titel des VTV-Dressurhengstes des Jahres beim Oldenburger Verband sichern. Er stammt aus dem berühmten Seifert´schen Rudilore-Stamm und ist der älteste von sechs gekörten Vollbrüdern. Selbst im internationalen Grand-Prix-Sport erfolgreich, lieferte er bisher allein in Deutschland 26 gekörte Söhne und 65 Staatsprämienstuten. Im Sport legen aktuell Pferde wie Fohlenhof’s Rock’n Rose unter Dorothee Schneider, Rubins Nite unter Hayley Watson-Greaves oder Real Dancer FRH mit Jan-Dirk Giesselmann eindrucksvoll Zeugnis von der Dressurveranlagung und Leistungsfähigkeit die Rubin-Royal seinen Nachkommen mitgibt ab. Als Beispiel sei unter vielen anderen seine Tochter Meggle´s US Latina genannt, welche in der Schweiz zur Siegerstute ihres Jahrganges ernannt wurde, sich in der Folge 2009 im Dressurpferde-WM-Finale in Verden platzierte und sich danach erfolgreich im internationalen Grand-Prix-Sport präsentierte (R: Hendrik Lochthowe). Rubin Royal OLD belegt im aktuellen Sire-Ranking der WBFSH Platz acht. Von seinen Söhnen sind es Hengste wie der international Grand-Prix erfolgreiche Rubin Cortes oder der ebenfalls im internationalen Dressursport erfolgreiche Blue Hors Rush Hour die die Vererbungskraft und –sicherheit ihres Vaters eindrucksvoll bestätigen.

 

Quaterback (Dressur)
Foto: Schroeder
Fuchs, 172 cm, geb. 2003 v. Quaterman/Brandenburger/Brentano II
Station: Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt
Telefon: 033970/5029-0
TG und Frischsamen

Kurzinformation: Aus dem berühmten Neustädter Stutenstamm der Pauline gezogen, gelang es Quaterback sich in den letzten Jahren mit enormer Strahlkraft sowohl in züchterischer als auch in sportlicher Hinsicht im Reigen der europäischen Top-Dressurpferdevererber zu etablieren. Allein 70 in Deutschland gekörte Söhne zeugen von seinen überragenden Vererbungsleistungen. Als Bundeschampion der 3-jährigen Hengste bestätigte er die hohen Erwartungen mit einem hervorragenden Ergebnis anlässlich seines 30 Tage-Tests. In der Folge eher sporadisch sportlich eingesetzt, konnte er sich dennoch mit Siegen bis Intermediaire I im Viereck bestens in Szene setzen. Aktuell entwickelt er sich aufgrund der Erfolge seiner Nachkommen zu einem echten Shootingstar im internationalen Reigen der besten Grand-Prix-Vererber. Von Platz 22 im Jahr 2018 gelang ihm 2019 der Sprung auf Platz fünf im WBFSH-Sire-Ranking. DSP Pasthétique unter Dorothee Schneider, Quater Back Junior FRH mit Nicolas Wagner, Bartlgut’s Quebec und Ulrike Prunthaller, Quam Libet unter Lisa-Maria Klössinger oder DSP Quantaz mit Isabell Werth sind nur einige seiner internationalen Grand-Prix-Kracks, die hocherfolgreich Werbung für ihren großen Vater laufen. Von seinen Hengstsöhnen verdienen neben vielen anderen sicherlich Quaterhall, Quotenkönig, Quasar de Charry oder auch Quadroneur besondere Erwähnung.

 

Imperio (Dressur)
Foto: LL-Foto
Braun, 168 cm, geb.2003 v. Connery/Balfour xx/Nekar xx
Station: Haupt- und Landgestüt Schwaiganger
Telefon: 08841/613612
Frischsamen

Kurzinformation: Der international im Grand-Prix-Sport siegreiche Trakehnerhengst Imperio kann auf eine hocherfolgreiche Karriere im großen Dressursport unter dem Sattel von Reitmeister Hubertus Schmidt zurückblicken. Aktuell präsentiert sich der Trakehner Hengst des Jahres 2019 mit besten Ergebnissen mit seiner neuen Reiterin Annabelle Steffens in der internationalen Junge Reiter-Tour. Schon in jungen Jahren seine Ausnahmequalitäten zeigend, sicherte er sich mit Anna-Sophie Fiebelkorn unter anderem Silber und Bronze bei der WM der 5- bzw. 6-jährigen Dressurpferde und entschied neben weiteren guten Platzierungen in Warendorf das Bundeschampionat der 5-jährigen Dressurpferde für sich. Neben allen sportlichen Meriten stehen seine züchterischen Erfolge diesen in keiner Weise nach. In Deutschland stellte er bisher zehn gekörte Söhne und 27 Staatsprämienstuten. Züchterisch der aktuell beeindruckendste Sohn ist der Vererber Schwarzgold, während sein sportlich erfolgreichster Nachkomme und gekörter Sohn Heuberger TSF aktuell vor allem mit Erfolgen im internationalen Grand-Prix Sport von sich Reden macht. Weitere Nachkommen eifern ihrem Vater nach, so zum Beispiel Goldmond TSF der sich und seinen Vater als Vizebundeschampion der sowohl 5- als auch 6-jährigen Dressurpferde bestens in Szene setzte.

 

Bon Coeur (Dressur)
Foto: Johansson
Rappe, 171 cm, geb. 2012 v. Benetton Dream/Sandro Hit/Carismo
Station: Lövista Seminstation, 19492 Upplands Väsby, Schweden
Telefon: +46(0)760 12 11 12
TG

Kurzinformation: Jung, bedeutend und auf dem Sprung der Dressurpferdezucht seinen Stempel aufzusetzen, so präsentiert sich der Prämienhengst seiner Körung 2014 in Verden, Dressursieger seines 30 Tage-Testes und mit Noten von 9,00 sowie 8,90 anlässlich seiner Sporttests bedachte Bon Coeur. Als Vizebundeschampion der sowohl 3- als auch 4-jährigen Reitpferdehengste konnte er diese Ergebnisse in eindrucksvoller Weise bestätigen. In der Folge präsentierte er sich im Viereck sowohl eindrucksvoll mit einem Sieg in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse M in Deutschland als auch mit einem Sieg in einer Prüfung für 6-jährige Dressurpferde in seiner neuen Heimat Schweden. Trotz seiner Jugend konnte er bislang neun gekörte Söhne stellen. Ein Highlight seiner bisherigen Vererbungsleistung stellt sicherlich der Siegerhengst der OL-Körung 2019 und Preisrekordler der nachfolgenden Auktion dar, welcher für 660.000 Euro seinen Besitzer wechselte. Trotz seiner jungen Jahre eifern es ihm seine Hengstsöhne nach. So konnte sich zum Beispiel Bon Courage unter dem Sattel von Jessica Lynn-Thomas den Titel des Vizebundeschampions der 3-jährigen Reitpferdehengste sichern.

 

Zonik (Dressur)
Foto: Lafrentz
Dunkelbraun, 171 cm, geb. 2008 v. Blue Hors Zack/Glock’s Romanov/Don Schufro
Station: Glock Horse Performance Center, Niederlande
Telefon: +31 (0)653898658
Frischsamen, TG

Kurzinformation: Der Siegerhengst der dänischen Körung 2011 konnte sich schon als 4-jähriger sportlich in Szene setzen und das Championat in Dänemark mit der Endnote 9,3 für sich entscheiden. Inzwischen im großen Sport etabliert, konnte der Bewegungskönig Zonik bereits Grand-Prix-Prüfungen auf CDI5*-Niveau für sich entscheiden und vertrat die niederländischen Farben anlässlich der Weltreiterspiele in Tyron. Aber nicht nur sportlich, sondern auch in der Zucht schickt sich Zonik an, ein ganz großer zu werden. Allein in Deutschland sind schon neun seiner Hengstsöhne gekört, so zum Beispiel Zodiac MDM welcher Bundeschampionatsbronze bei den 3-jährigen Reitpferdehengsten holte. Der ebenfalls gekörte Zum Glück sicherte sich in diesem Jahr den Titel des Bundeschampions der 6-jährigen Dressurpferde und präsentierte sich hocherfolgreich anlässlich der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde in Ermelo. Das bisherige Meisterstück lieferte Zonik sicherlich mit Zucchero OLD, welcher sowohl das Finale der Weltmeisterschaft als auch das Bundeschampionat der 5-jährigen Dressurpferde im Jahr 2019 für sich entscheiden konnte.

 

Floricello (Dressur)
Foto: LL-Foto
Dunkelfuchs, 173 cm, geb. 2008 v. Florencio/Dormello/Freinbau
Station: Zuchthof Wadenspanner
Telefon: 08781/2734
TG

Kurzinformation: In allen drei Grundgangarten sich im Optimum präsentierend, wusste Floricello schon anlässlich seiner Körung in Oldenburg 2010 als Reservesieger zu überzeugen. Nachfolgend in Schweden stationiert wurde er Vizechampion beim schwedischen Nachwuchschampionat. Mit seinem Wechsel in den Stall Helgstrand betrat er sportlich die internationale Bühne und konnte sich unter Andreas Helgstrand den Titel des Vizeweltmeisters der 5-jährigen Dressurpferde 2013 in Verden sichern. Seither in Bayern auf dem Zuchthof Wadenspanner stationiert, konnte er sich sportlich unter Walter Wadenspanner mit Siegen und Platzierungen in Dressuren der Klasse S bestens in Szene setzen. Auch auf der züchterischen Bühne konnte Floricello vom Fleck weg überzeugen, allein fünf gekörte Söhne stellte er bisher in Schweden. Seine Tochter Florence VH gewann die Klasse der 3-jährigen Stuten anlässlich der Young Horse Championships 2016 in Schweden und auch auf den Weltmeisterschaften der Jungen Dressurpferde konnten sich Floricello Nachkommen hervorragend präsentieren. Im bayerischen Zuchtgebiet stellte er auf der Fohlenauktion in Ising 2019 die mit 26.000 € bezahlte Preisspitze.

 

Vingino (Springen)
Foto: Hengststation Bachl/Sportfot
Schimmel, 172 cm, geb. 2002 v. Voltaire/Cassini II/Quidam de Revel
Station: Hengststation Bachl
Telefon: 08561/1400
TG und Frischsamen

Kurzinformation: Der ausdrucksstarke, selbst international erfolgreich in 160cm Springen auf CSI5*-Niveau gestartete Topsportler Vingino ist dank glücklicher Umstände in Bayern stationiert. Aus dem wertvollen Holsteiner Stamm 474 A aus einer im Springsport bis 160 cm erfolgreichen Mutter gezogen, überzeugt der Schimmel insbesondere durch eine hohe Frequenz an toperfolgreichen Nachkommen im großen Sport, die in seiner Wirkungszeit in Holland gezeugt wurden. So zum Beispiel: Chapeau B (MV Elcaro, M. Schmid), Cavalia (MV Manhattan, Laura Kraut), Cacharel (MV Clinton I, Kelly Soleau), Davino Q (MV Monaco, B. Schröder), HH Gigi`Girl (MV Celan 9, Mclain Ward) uvm.

 

Eldorado VD Zeshoeck (Springen)
Foto: Team Nijhof
Braun, 176 cm, geb. 2004 v. Clinton/Toulon/Calypso II
Station: Team Nijhof, Niederlande
Telefon: +31 (0)545481259
TG und Frischsamen

Kurzinformation: Der großrahmige braune Eldorado vd Zeshoek vertritt, wie Cornet Obolensky, das väterliche Erbe des großen Clinton und ist über Toulon auch mütterlicherseits exzellent gezogen. Er war unter Willem Greve international über 160 cm erfolgreich und wird als unbegrenzt vermögend beschrieben.
In der Vererbung führt Eldorado vd Zeshoek in seiner Altersklasse mit Weile. Zahlreiche, teils bis 160 cm erfolgreiche Springpferde mit großen Perspektiven zählen zu seiner Nachzucht, so der gekörte Vizeweltmeister Grandorado (MV Carolus II), ferner Japatero VDM (MV For Pleasure, Jos Verlooy) Jella van`t Kathof (MV Calvados, E. Damiani Filizola) oder Killer Queen VDM (MV For Pleasure, D. Deusser) etc. Eldorado vd Zeshoek vererbt recht sicher seine Größe und Rahmen. Der Zucht stellte er bisher rund 15 gekörte Söhne.

 

CSI Zürich 27.01.2006 Stamm-Preis: Marco Kutscher (GER) und Numero UnoNumero Uno (Springen)
Foto: J. Rau
Braun, 169 cm, geb. 1995, v. Achill-Libero H/Lord Calando/Ahorn Z
Station: DeWiemselbach, Hans Horn, Niederlande
Telefon: +31 (0)6224/58608
Frischsamen

Kurzinformation: Numero Uno ist Stammhalter des wertvollen Blutes von Achill-Libero H und war selbst auf internationalem 4*-Niveau im Springsport erfolgreich. Von seinen bislang mehr als 2.000 registrierten Nachkommen wurden 35 Söhne gekört, 50 werden in Springen auf 5*-Niveau (160 cm) eingesetzt, über 20 weitere in 4*-Springen. Beispiele erfolgreicher Nachzucht sind unter anderem Skooby Doo (MV: Kojak), Take Off (MV: Indoctro), Tobalio (MV: Jacorde), Tinky Winky (MV: Zeppelin), Tattoo (MV: Lux) und Tygo (MV: Purioso). In der WBSFH-Ranking-List belegt er derzeit Platz 19.

 

Colestus (Springen)
Foto: Becker
Schimmel, 173 cm, geb. 2006 v. Cornet Obolensky/Stakkato/Pilot
Station: Ludgar Beerbaum Stables GmbH
Telefon: 05454/99656
Frischsamen, TG

Kurzinformation: Schon in jungen Jahren als Westfalenchampion der 6-jährigen Springpferde und beim Bundeschampionat in Warendorf sowie den Weltmeisterschaften der jungen Springpferde in Lanaken hocherfolgreich, beweist sich Colestus seitdem beständig mit Top-Platzierungen in 160 cm Springen auf CSI5*-Niveau. In der Zucht mit bis dato elf gekörten Söhnen sowie aktuell 17 Staatsprämienstuten präsent, sind seine sportlichen Nachkommen sowohl national als auch international hocherfolgreich in schwersten Springen unterwegs. Allen voran zu nennen die erst 9-jährige Classic Dream (D. Kenny), die sich neben vielen anderen Topplatzierungen mit einem dritten Platz im Großen Preis von London insbesondere mit ihrer spektakulären Art zu Springen in den Fokus sprang. Aber auch Colmar (S. Breen), Colestina H (S. Bluman) oder beispielsweise Creature (C. Kukuk) zeugen von der Vererbungsklasse des Colestus.

 

Don Diarado (Springen)
Foto: Lutz Kaiser
Braun, 172 cm, geb. 2009 v. Diarado/Lord Lancer/Circus
Station: Hengststation René Tebbel
Telefon: 05903/9359372
TG

Kurzinformation: Erst 10-jährig und doch schon fast alles erreicht, so lässt sich die Vita von Don Diarado zusammenfassen. Im Sport unter Maurice Tebbel einen Höhepunkt an den anderen reihend, mit Erfolgen beispielsweise in Prag bei den Global Play-Offs 2019, in St. Tropez, Hamburg, Stuttgart und vielen weiteren Stationen, machte er unter vielen anderen Topplatzierungen vor allem anlässlich der Weltmeisterschaften in Tyron mit neun Jahren und dem Gewinn der Mannschaftsbronzemedaille mit Nachdruck auf sich aufmerksam. Doch nicht nur im aktuellen Sportgeschehen höchst präsent, stellte er auch züchterisch seine Möglichkeiten als Vererber mit Nachdruck unter Beweis. Neben drei gekörten Söhnen, unter anderem im Jahr 2019 mit einem Prämienhengst in Oldenburg aufwartend, stehen zudem viele in Aufbauprüfungen bis hin zu Springpferdeprüfungen der Klasse M hocherfolgreiche Nachkommen zu Buche.

 

Emerald van’t Ruytershof (Springen)
Foto: Lafrentz
Fuchs, 170 cm, geb. 2004 v. Diamant de Semilly/Carthago/Lys de Darmen
Station: Euro Horse, 2280 Grobbendonk, Belgien
Telefon: +32 (0) 471/390101
TG

Kurzinformation: Emerald, ein Hengst der sich selbst im internationalen Sport immer herausragend präsentierte. Unter dem Sattel von Harrie Smolders siegte der agile und sprunggewaltige Fuchs u.a. in den 5*-Grand Prixs von Chantilly und Bordeaux sowie dem Nationenpreisfinale in Bordeaux und war in unzähligen Springen auf 160 cm Niveau erfolgreich. Seine Talente gibt er seinen fantastisch springenden Nachkommen weiter, zu nennen wären unter anderem: Igor (J. Verlooy), Imerald van’t Voorhof (P. O’Shea), S & L Cocodrille (S. Scheiring) oder auch Kasper van het Hellehof (u.a. E.Moffitt). Doch nicht nur auf sportlicher, sondern auch auf züchterischer Ebene überzeugen seine Nachkommen, bisher wurden 25 seiner Söhne gekört.

 

Coupe de Coeur (Springen)
Foto: Equitaris
Schimmel, 166 cm, geb. 1997 v. Calido/Lincoln/Urioso
Station: Haupt- und Landgestüt Schwaiganger
Telefon: 08841/613612
Frischsamen

Kurzinformation: Fünfter der Europameisterschaften, dreifacher deutscher Meister, 125 Platzierungen in Weltcupspringen, Nationenpreisen und Großen Preisen, so liest sich die sportliche Agenda des Coupe de Coeur. Mit viel Noblesse ausgestattet gibt dieser Springkrack seine Qualitäten an seine Nachkommen weiter, hoch erfolgreich in den internationalen Parcours u.a.: Queentina (T. Meyer) welche gleichzeitig Mutter des Shootingstars Hickstead White ist, Cup de Noir (N. Schumann), Jack (F. Segovia) oder auch der gekörte Coupe de Alb (M. Müller) zeugen von seinen Möglichkeiten als Vererber. Von seinen in Deutschland im Sport registrierten Nachkommen sind rund 20 Prozent in Springen der schweren Klasse erfolgreich und der Zucht lieferte er bisher elf gekörte Söhne.

 

Nathan de la Tour (Vielseitigkeit)
Foto: Morel
Schimmel, 166 cm, geb. 2001 v. Fusain du Defey A.A./Faritchou A.A./Arlequin A.A.
Station: EU BEsamungsstation Offenhausen
Telefon: 07385/96842-0
Fischsamen

Kurzinformation: Ein Veredler, welcher den direkten Vergleich mit den Warmblütern hinsichtlich der eigenen sportlichen Aussage und der Vererbungsleistung nicht zu scheuen braucht. Bereits als Körungssieger der Anglo-Araber in Frankreich herausgestellt, konnte sich Nathan de la Tour  nachfolgend 4- bis 6-jährig für die französischen Championate der Springpferde qualifizieren und war 4-jährig im Finale präsent. Im Sport weiter gefördert konnte er bereits 7-jährig Erfolge in internationalen Springen bis 140 cm verbuchen. Leider beendete eine Verletzung die aufstrebende Sportkarriere. In der Zucht stellte er bisher einen gekörten Sohn, seine Nachkommen sind sowohl in der Vielseitigkeit als auch im Springen im internationalen Sport präsent.

 

 

 

 

Hier gehts zum Informationssystem Pferd (IS-Pferd Online)
Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Instagram
Newsletter-Anmeldung
Geben sie ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren kostenlosen Newsletter zu erhalten.

Ihre Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen