Navigation 
Startseite  »  Warmblut  »  Rückblick Riemer…

Rückblick Riemer Jungpferde Cup 2014

Das war der Riemer Jungpferde Cup 2014

Am 13. und 14. Mai 2014 fand auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem der verkürzte Riemer Jungpferde Cup für 3- bis 8-jährige Nachwuchs-Dressur- und Springpferde statt.
Obwohl der Jungpferde Cup erstmals unter der Woche und nur zweitägig ausgeschrieben wurde, war die Nennungszahl absolut überragend und auch die Starterfelder konnten sich durchaus sehen lassen. Die Organisation oblag erneut dem Landesverband Bayerischer Pferdezüchter e.V. in Kooperation mit der Reitakademie München, deren Vertreterinnen Gabriele Kühner und Ina Kniha die Veranstaltung tatkräftig unterstützten. Dafür und auch den zahlreichen Sponsoren und Gebern der Ehrenpreise ein herzliches Dankeschön, insbesondere der Versicherungskammer Bayern, die uns ein neues Werbehindernis für die Springprüfungen zur Verfügung stellte.

Bayerische Dominanz im Viereck
Hermes_Schwanz (2)Die schwerste Dressurprüfung des Turniers war diesmal die Dressurpferde-M am Mittwoch. Hier siegte Hermes, ein 6-jähriger Sohn des Hotline aus einer Mutter von Lanciano, gezogen von Martin Niedermair und im Besitz von Hildegard M. Riedmaier. Berufsreiter Uwe Schwanz setzte den braunen Hengst gekonnt in Szene und siegte souverän mit 8,3. Für Trab, Schritt und Rittigkeit gab es jeweils Teilnoten von 8,5. Am Vortag landete das Paar in der Dressurpferde-L zudem mit 7,5 auf Rang vier. Auch der mit 7,8 Zweitplatzierte, Lima’s Sanwero v. Spielberg/Don Primero, stammt aus bayerischer Zucht und wurde obendrein im Ausbildungszentrum des Landesverbandes Bayerischer Pferdezüchter e.V. ausgebildet und schließlich erfolgreich verkauft. Gezogen wurde der Braune von Andrea Kerler-Simeth und befindet sich nun im Besitz von Andrea Wimmer. Susanne Peter stellte ihn vor und konnte besonders in der Galopparbeit überzeugen, die mit einer glatten 9,0 bewertet wurde.
Die süddeutsche Abteilung der 4-jährigen Reitpferde lag komplett in bayerischer Hand. Der Sieg ging mit 8,2 an den 4-jährigen Fuchshengst Don Boston v. Boston/Donnerhall. Er war 2013 im Prämienlot der Süddeutschen Hengsttage in München-Riem, gewann im Herbst den Porsche Zentrum Ingolstadt Reitpferde Cup und siegte nun unter seiner Besitzerin Katharina Birkenholz zum dritten Mal in einer Reitpferdeprüfung. Platz zwei ging mit 8,0 an Elysee v. L’Espoir/Ehrentanz I, aus der Zucht und im Besitz von Ludwig Fischer vom Gestüt Greim. Die braune Stute wurde von Ferdinand Fisch vorgestellt, zeigte sich sehr rittig und ausbalanciert, mit drei guten Grundgangarten, die jeweils mit 8,0 bewertet wurden. Mit seinem zweiten Pferd Falco v. For Romadour/Calato landete Fisch mit 7,8 auf Rang drei. Der dunkelbraune Wallach stammt aus derselben Zuchtstätte wie Elysee und wusste mit einem taktsicheren, raumgreifenden Schritt und guter Rittigkeit zu überzeugen.

Highlights im Parcours
In nahezu allen süddeutschen Abteilungen der Springprüfungen gingen die Siege an bayerisch gezogene Pferde. In der Springpferde-M für 6-jährige Pferde belegten die „Weiß-Blauen“ die Plätze eins bis vier. Es siegte die Stute Elfenland v. Landprinz/Classiker, gezogen und im Besitz von Norbert Steinbeißer unter Soenke Kohrock mit 8,2. Das Paar holte sich bereits am Vortag in der Springpferde-L mit 8,1 eine goldene Schleife. Die Plätze zwei und drei gingen mit 8,0 und 7,8 an Claus Peter v. Catoki/Grannus unter Thomas Ruf sowie Lanci’s Boy v. Baluga/Lanciano unter Georg Schweiger.
Auch in der Springprüfung der Klasse M* für 7- und 8-jährige, süddeutsche Pferde, gingen die ersten drei Plätze mit jeweils fehlerfreien Runden nach Bayern. Es siegte die 8-jährige Before Sunrise v. Baloubino B/Caretello B unter Markus Hüttl, gezogen und im Besitz von Veronika Ernst, vor dem gleichaltrigen Coriander v. Candillo/Lord Inci Pit, unter Kirsten Schweiger, aus der Zucht von Artur Landes und im Besitz von Corinna Schweiger. Der dritte Platz ging an die ebenfalls 8-jährige Fuchsstute All Right R v. Chambertin/Schampain, vorgestellt von Thomas Ruf. Coriander und All Right L belegten auch in der M** für 7- und 8-jährige Pferde am Mittwoch die Plätze zwei und drei.

Erfolge aus dem Ausbildungszentrum
Martin_Schutza (9)Martin Schutza, der 18-jährige Auszubildende zum Pferdewirt klassische Reitausbildung beim Landesverband Bayerischer Pferdezüchter e.V. und amtierende Sächsische Junioren-Meister, siegte mit seiner Deutschen Sportpferde-Stute Estrell v. Corea in der Springprüfung Klasse M* mit einer schnellen Nullrunde. In der Reitpferdeprüfung für 4-jährige, süddeutsche Pferde gingen die beiden Ausbildungspferde Davita v. Locksley III/Don Primero unter Lucia Rieder sowie Hieronymus v. Fürst Hohenstein/Laurus Akzentus unter Janusz Luniak an den Start. Beide wurden im Ausbildungszentrum des Landesverbandes angeritten, ausgebildet und absolvierten nun ihren ersten Turnierstart, den sie sehr gut meisterten und jeweils mit einer Endnote von 7,4 nach Hause gingen. Beide sind verkäuflich und empfehlen sich für eine weitere Förderung im Dressurviereck. Eine sehr gute Leistung in beiden Disziplinen lieferte der ebenso verkäufliche, Englische Vollbluthengst Arizona Desert xx v. Boreal xx ab. Unter Gayle McDonnell startete der 4-Jährige in der Springpferdeprüfung Klasse A** und erhielt eine Grundnote von 7,5. Leider hatte er einen Abwurf und wurde somit 1. Reserve. Am nächsten Tag stellte er seine Qualitäten als Dressurpferd unter Beweis und erhielt unter Alexandra Anselstetter in der Reitpferdeprüfung eine 7,0.
Es waren zwei sehr gelungene und unfallfreie Turniertage mit fairem Sport auf hohem Niveau, denen das wechselhafte Wetter am Dienstag keinen Abbruch tat. Im kommenden Jahr ist jedoch geplant, den Riemer Jungpferde Cup wieder wie gewohnt an vier Tagen durchzuführen und bis zur Schweren Klasse auszuschreiben. Alle vollständigen Ergebnislisten des Turniers finden Sie unter www.bayerns-pferde.de

Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Facebook
Newsletter-Anmeldung
Geben sie ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren kostenlosen Newsletter zu erhalten.

Ihre Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen