Navigation 
Startseite  »  Warmblut  »  Rottaler  »  Veranstaltungen…
Veranstaltungen Rottaler

Rottalerhengste vor Publikum

Am 16. Februar 2019 gab es mit der ersten Hengstpräsentation für das Rottaler Pferd im oberpfälzischen Immenreuth eine gelungene Premiere.

Unermüdlich setzen sich die Mitglieder des Förderkreises und die Freunde der Rottaler Pferde für den Erhalt der vom Aussterben bedrohten Pferderasse ein. Das Rottaler Pferd steht auf der roten Liste der GEH (Gesellschaft zur Erhaltung vom Aussterben bedrohter Hausstierrassen). Nur noch 80 Tiere gibt es weltweit. Ein Großteil des Engagements konzentriert sich auf die Oberpfalz, Oberfranken und Niederbayern.

Zu Beginn der Decksaison bot diese Präsentation für jeden Hengsthalter eine gute Gelegenheit seine Vererber öffentlich zu zeigen. Besonders erfreulich waren die zahlreichen Zuschauer, die die Hengste in Augenschein nahmen. Bei sonnigem Winterwetter fand die Vorstellung in der Reithalle bei Max Müller, der ebenfalls dem Vorstand der Rottaler Pferdefreunde angehört, in Immenreuth statt. Jeder Hengst wurde einzeln in der Halle präsentiert, zeigte seine Qualitäten zunächst an der Hand und dann beim Freispringen. Dabei erhielten die Zuschauer wertvolle Informationen zu den einzelnen Vererbren von dem Genossenschaftsvorsitzenden Xaver Schmidhuber. Neben vielen konkreten Interessenten aus ganz Bayern, die ihre Stute decken lassen möchten, waren auch Personen, die ein Pferd suchen vertreten und interessierten sich für die Nachzucht. Bernhard Käß aus Neuhaus war mit seinen beiden Hengsten Lucanus v. Lando/Elgino und Monaco v. Miro/Morketo vertreten. Mit dem erst 2-jährigen Montaro v. Moritz gezogen aus einer Landor-Mutter im Besitz von Christopher Greiner, Vohenstrauß präsentierte sich eine züchterische Nachwuchshoffnung ausgesprochen gelassen dem zahlreichen Publikum. Wenzl v. Weltenburg aus einer Mutter v. Morketo ist ein Wallach von dem es in der Gendatenbank in Hannover noch Gefriersperma gibt. Er wurde von Conny Sollfrank in Szene gesetzt. Anschließend galoppierte noch die Nachzucht des Hengstes Lucanus v. Lando durch die Halle und zeigte einen schönen Vergleich über die Vererbungstendenz des Vaters.

Zu guter Letzt ließ man den gelungenen Tag bei einer Zoigl-Brotzeit im Stall von Bernhard Käß in Neuhaus bei vielen informativen Gesprächen unter Züchterkollegen ausklingen.

Besonders freuten sich die Rottaler Pferdefreunde, dass auch Hubert Berger, der 1. Vorsitzende des Pferdezuchtverbandes Niederbayern/Oberpfalz e.V., vor Ort war. Die Veranstalter waren sich einig, dass die Präsentation im nächsten Jahr wiederholt und fest in den Veranstaltungskalender aufgenommen wird.

Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Facebook
Newsletter-Anmeldung
Geben sie ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren kostenlosen Newsletter zu erhalten.

Ihre Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen