Navigation 
Startseite  »  News
News
407 Einträge vorhanden
Seite 76 von 82«...757677...»


Süddeutsche Hengsttage 2015

Süddeutsche Hengsttage: Ende gut, fast alles gut!

29 Hengste gekört – bayerischer Hengst Preisspitze mit 240.000 Euro Viel erlebten die zahlreichen Körbesucher aus aller Welt, darunter auch die Vorstandschaft der World Breeding Association WBFSH die in München parallel tagte,  bei den Süddeutschen Hengsttagen vom 29. bis 31. Januar 2015 auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem. Zwei Unfälle überschatteten die zwölfte Auflage der Körtage am Donnerstag und Freitag. Was zunächst schlimm aussah, lief zum großen Glück zwei Mal glimpflich ab. Vorführer Matthias Schepper, der am Freitag unter die Hufe seines Hengstes kam und vorübergehend bewusstlos war, konnte am Samstag persönlich die Ehrung als bester Vorführer vor Auktionsbeginn entgegen nehmen, die beiden Zuschauer die am Donnerstag leicht verletzt wurden saßen nach einem ersten Schock eine Stunde später auf der Tribüne und verfolgten die Körung weiter. Das Lot mit 79 3-jährigen Hengsten kam nicht nur beim Publikum sondern auch bei den Käufern sehr gut an. Die breite qualitätsvolle Spitze der Kollektion spiegelte sich letztlich im Auktionsergebnis wieder: Sechs Hengste erzielten Preise über 100.000 Euro! Der Gesamtumsatz kletterte um über 300.000 Euro auf 2.075.000 Euro. Körergebnis Prämienlot Auktionsergebnis [...Weiter]

Die Vermarktung im Jahr 2015

Wir haben viel vor!

Neben den Zuchtveranstaltungen, werden 2015 auch die Verkaufsschauen nicht zu kurz kommen. Nach dem altbewährten Riemer Pferdemontag am 2. März in München-Riem, wird am 16. März der erste ANSBACHER Pferdemontag im Reitsportzentrum Ansbach veranstaltet. Ein Tipp für alle Franken, welche nach München-Riem immer eine längere Anreise haben. Außerdem werden dieses Jahr natürlich auch wieder Bayerns Sterne auf der Pferd International, Bayern Schmankerl im Rahmen des Generationenderbys sowie unsere Warmblut Fohlenauktionen stattfinden. Da ist bestimmt für jeden etwas dabei! Die Anmeldeformulare finden Sie unter https://www.bayerns-pferde.de/vermarktung/verkaufsschauen. Hier wird zwei Wochen vor der Verkaufsschau auch das Lot präsentiert.
02.03.2015 Riemer Pferdemontag in München-Riem
16.03.2015 Ansbacher Pferdemontag im Pferdezentrum Franken
25.04.2015 Süddeutsche Reitpferdeauktion in München-Riem
08.-10.05.2015 Verkaufsschau im Rahmen der Meisterschaft der Haflinger und Edelbluthaflinger in Gunzenhausen
14.05.–17.05.2015 Bayerns Sterne im Rahmen der Messe Pferd International in München-Riem
01.06.2015 Riemer Pferdemontag in München-Riem
11.07.2015 Warmblut Fohlenauktion in München-Riem
04.09.2015 Kaltblutfohlenauktion in Rottenbuch
05.-06.09.2015 Verkaufsschau im Rahmen des Kaltblut- und Haflingerfestivals in Schwaiganger
07.09.2015 Riemer Pferdemontag in München-Riem
12.09.2015 Warmblut Fohlenauktion in München-Riem
12.09.2015 Haflinger- und Kaltblutfohlenauktion in Traunstein
19.–20.09.2015 Bayern Schmankerl in München-Riem
25.09.2015 Haflinger- und Kaltblutfohlenauktion in Miesbach
01.-02.10.2015 Süddeutsches Haflingerfohlenchampionat mit Auktion in München-Riem
03.10.2015 Verkaufsschau im Rahmen der Fohlenauktion Babenhausen
10.10.2015 Ansbacher Pferdemontag im Pferdezentrum Franken
27.10.–01.11.2015 Verkaufsschau im Rahmen der Messe Faszination Pferd in Nürnberg
05.12.2015 Riemer Pferdesamstag in München-Riem
  Der Landesverband Bayerischer Pferdezüchter e.V. freut sich zudem, Ihnen auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit bieten zu können, Ihre Pferde auf die Verkaufsschauen vorzubereiten und dort optimal zu präsentieren. Die erfahrenen Bereiter kennen die Situation rund um die Verkaufsschauen und können Ihr Pferd daher zielführend trainieren. Bitte beachten Sie, dass um ein gutes Verkaufsergebnis erzielen zu können eine Vorbereitungszeit von mindestens 4 Wochen gegeben sein sollte. Neben dem Beritt fertigt das Team um Verkaufsleiter Norbert Paul Fotos und Videos an, bewirbt das Pferd im Internet und nimmt Kontakt zu Kunden auf. Weitere Infos finden Sie unter https://www.bayerns-pferde.de/ausbildungszentrum/informationen. Bei Fragen, stehen wir unter 089/926967-200 jederzeit gerne zur Verfügung. Also: Packen wir es an!

Riemer Pferde Forum – Seminarreihe im Frühjahr 2015

Was Sie schon immer wissen wollten (und sollten)

Der Bayerische Reit- und Fahrverband e.V. und der Landesverband Bayerischer Pferdezüchter e.V. bringen gemeinsam das bewährte Riemer Pferde-Forum am 9. Februar 2015 in die zehnte Runde. Sechs Seminare – jeweils etwa eine rund dreistündige Abendveranstaltung – zu verschiedenen Pferdethemen stehen auf dem Programm und sollen Pferdehaltern, aber auch Pferdefreunden Einblicke verschaffen und die Möglichkeit zu konkreten Fragen geben. Ort des Geschehens ist die Olympia-Reitanlage in München-Riem. Nähere Informationen und Anmeldung beim Bayerischen Reit- und Fahrverband unter der Tel. 089/926967-252.

[...Weiter]


Jungzüchter

Jahresrückblick 2014

Als Jungzüchterbeauftragte des Landesverbandes Bayerischer Pferdezüchter e.V. kann ich auf ein spannendes und ereignisreiches Jahr 2014 zurückblicken. Ende Januar hatten unsere Jungzüchter bei den Süddeutschen Hengsttagen bereits ihren ersten Einsatz beim Auf- und Abbau der Acts am Galaabend sowie am Samstag, wo alle tatkräftig mit anpacken mussten. Lehrgänge Der erste Lehrgang fand in diesem Jahr im Februar in Unterthingau auf der Reitanlage von Anton Schindele statt. Es war ein Freispringlehrgang, bei dem der korrekte Aufbau einer Freispringgasse, das Anführen eines Pferdes in die Sprungreihe sowie die Peitschenführung im Vordergrund standen. Nach getaner Arbeit wurden die Jungzüchter mit selbstgebackenem Kuchen und Getränken von Familie Schindele liebevoll versorgt. In den folgenden Monaten wurden noch einige weitere Lehrgänge abgehalten, unter anderem in München-Riem, wo die beiden Zuchtleiterinnen Cornelia Back und Claudia Sirzisko als Referentinnen fungierten. Diese behandelten die Themengebiete Mustern und Beurteilen eines Pferdes sowie allgemeine Theorie. Im April wurde unter der Leitung der Pferdewirtschaftsmeisterin Julia Kohl ein Lehrgang in ihrem Betrieb, dem Stall Julani in der Nähe von Cadolzburg, abgehalten. Hier wurde das Hauptaugenmerk auf das Mustern und Beurteilen eines Pferdes gelegt. Im Anschluss luden die beiden Stallbetreiberinnen Daniela Derler und Julia Kohl die Teilnehmer zu einem köstlichen Chili con Carne ein, bei dem sich die Gelegenheit zum Fachsimpeln mit den beiden versierten Pferdeleuten ergab. Auch den Jüngsten unter dem Züchternachwuchs wurde es ermöglicht, einmal in die Jungzüchterarbeit hinein zu schnuppern, denn die PZG Holledau veranstaltete wie jedes Jahr im Frühjahr ihren Jungzüchtertag. Die Kids durften unter der Anleitung von Dr. Dietz Donandt in einem 1. Hilfe-Kurs selbst Hand anlegen und Pferde verbinden, Fieber messen und den Puls fühlen. Hendrik Fiegel, Vorsitzender der Deutschen Jungzüchter, behandelte das Exterieur und Skelett des Pferdes und abschließend berichtete Renate Voglsang von ihren Erlebnissen bei den Olympischen Spielen 2012 in London. Jungzüchterwettbewerbe 2014 Als erstes stand im März der Jungzüchter-Freispringwettbewerb in Vechta an, an dem eine bayerische Mannschaft teilnahm. Es war eine ganz besondere Erfahrung für die sechs Jugendlichen, da sie das erste Mal an einem Freispringwettbewerb teilnahmen. Auch_Betreuer_muessen_badenZudem konnten zwei Führungen organisiert werden und wir durften die Hengststation Sprehe und den Stall Ramsbrock besichtigen. Im Mai und Juni folgten die Wettbewerbe dann quasi Schlag auf Schlag. Den Auftakt machte der Süddeutsche Jungzüchterwettbewerb im Bayerischen Haupt- und Landgestüt Schwaiganger in Ohlstadt. Hier konnte Bayern in den Kategorien „Herausbingen eines Pferdes“ sowie „Beurteilung“ der Altersklasse II punkten und jeweils den ersten Platz belegen.PI_Mustern_Theorie Eine Woche später ging es mit dem bayerischen Wettbewerb im Rahmen von Pferd International weiter. Hier maßen sich Jungzüchter im Alter von acht bis 25 Jahren miteinander und bei strahlendem Sonnenschein fand die theoretische Prüfung ausnahmsweise einmal draußen statt. Zwei Wochen nach dem bayerischen Wettbewerb schloss sich das 1. Bundesjungzüchter-Festival im baden-württembergischen Haupt- und Landgestüt Marbach an. Fünf Jungzüchter aus Bayern nahmen daran teil und konnten aus dem breiten Angebot von Vorträgen, Workshops und Exkursionen frei wählen. Am Abend ging das Programm weiter und gipfelte in einer Bayer_Mannschaftländerübergreifenden Feier bei guter Musik, die das Gemeinschaftsgefühl der Jugendlichen stärkte. Nur eine Woche später reisten die Jungzüchter nach Verden zu den Hannoveranern, wo der 18. Bundesjungzüchterwettbewerb ausgetragen wurde. Einige bayerische Kandidaten punkteten in den Kategorien „Herausbringen eines Pferdes“, „Theorie“ und „Beurteilen“. Auch hier war nach den Wettbewerben nicht Schluss. Am FreitagGaudi-Spiel_Maggi_Steffi hieß es „Willkommen in Verden“ und alle mussten bei einem Gaudi-Spiel mitmachen, bei dem fast keiner trocken blieb. Im Juli und September fanden die jährlichen Fohlenauktionen statt. Hier machten die Jungzüchter einen super Job, halfen hinter den Kulissen beim Einflechten sowie Vorbereiten der Pferde und stellten schließlich sowohl bei den Präsentationen, als auch den Auktionen, die Stuten mit Fohlen professionell vor. Fohlenauktion_IDer November bot noch ein besonderes Bonbon für drei bayerische Jungzüchter. Sie durften bei den Munich Indoors, dem internationalen Reitturnier in der Münchner Olympiahalle, am Freitagabend im Showprogramm einen kleinen Jungzüchterwettbewerb gegen drei erfolgreiche Springreiter bestreiten. Janne-Friederike Meyer, Toni Hassmann und Werner Muff trauten sich, gegen die erfahrenen Jungzüchter an den Start zu gehen. Gefragt waren die Disziplinen „Mustern“ und „Theorie“. Der gesamte Wettbewerb wurde von dem Moderator Arnoud Petit sowie Landstallmeister Dr. Eberhard Senckenberg kommentiert, so dass jeder Zuschauer genau mitverfolgen konnte, was beim Mustern eines Pferdes wichtig ist. Es war eine sehr lustige Sache, die allen Beteiligten sichtlich Spaß gemacht hat. Danke noch einmal an den Veranstalter En Garde für diesen einmaligen Abend. Ich hoffe, dass das kommende wieder so ein interessantes, lustiges und vor allem lehrreiches Jahr wie 2014 wird, mit vielen guten Fachreferenten und Weiterbildungsmöglichkeiten bei den Lehrgängen, damit die Jungzüchter optimal vorbereitet in die kommenden Wettbewerbe starten können. Unter anderem stehen 2015 der Bundesjungzüchterwettbewerb in Graditz sowie die Weltmeisterschaft in Großbritannien auf dem Programm. Ihre Evelyn Kaim

Vermarktung

Jahresrückblick 2014

Die Vermarktung des Landesverbandes Bayerischer Pferdezüchter e.V. wurde auch im Jahr 2014 wieder weiterentwickelt und angepasst. Schon zu Beginn des Jahres wurden Vermarktungsflyer und -poster gedruckt, auf welchen Kontaktinformationen sowie die Termine der Verkaufsveranstaltungen zu finden waren. Die bereits etablierten Verkaufsschauen Riemer Pferdemontag, Bayerns Sterne und Bayernschmankerl wurden auch in diesem Jahr durch die Verkaufsschau im Rahmen der Fohlenauktion in Babenhausen und der Messe Faszination Pferd in Nürnberg ergänzt. Mit Einführung der neuen Internetseite wurde auch der Pferdemarkt mit der Präsentation der verkäuflichen Pferde deutlich optimiert, um den Züchtern die Vermarktung ihrer Pferde zu erleichtern. Mit wenigen Handgriffen können die Pferde nun in den Pferdemarkt eingestellt und mit bis zu vier Fotos sowie einem Youtube-Video optimal in Szene gesetzt werden. Zudem ist es seit diesem Jahr möglich, mit einem weiteren Klick den kostenlosen Vermarktungsservice des Landesverbandes hinzu zu buchen. Die Pferde werden dann zusätzlich in Ehorses und Facebook eingestellt sowie potentiellen Kunden empfohlen. Über diesen Service wurde unter anderem Picasso v. Pilotek verkauft, welcher noch in diesem Jahr unter seiner neuen Besitzerin Platzierungen sammeln konnte. Im regulären Vermittlungsprozess treten zudem Interessenten an den Landesverband heran, welche auf der Suche nach einem Pferd sind. Da das Vermarktungsteam oftmals nicht ausreichend Pferde in der Kartei, also Pferdemarkt und Vermittlungsservice hat, wurden in dem sozialen Netzwerk Facebook Gruppen ins Leben gerufen, welche die Züchterschaft enger mit dem Verband verknüpfen sollen. Die Pferdegesuche werden in die Gruppen „Züchter Bayerisches Warmblut“ und „Züchter Haflinger Bayern“ eingestellt. Für das Süddeutsche Kaltblut werden die schon bestehenden Gruppen „Süddeutsches Kaltblut ★ Besitzer, Züchter und Hengsthalter“ sowie „Süddeutsches Kaltblut“ genutzt. Es wird hierbei darum gebeten, dass die Facebook-affinen Züchter gegebenenfalls auch die Kollegen miteinbeziehen, welche selbst nicht auf Facebook registriert sind. Über diese Suche wurden Vritz v. Vigo Kaltblutwallach2unter anderem die Haflingerstute Dina v. Alibaba und der Kaltbluthengst Vritz v. Vigo an ihre neuen Besitzer vermittelt. Auch das Vermarktungszentrum in München-Riem bot dieses Jahr den Züchtern wieder an, die Pferde im Ausbildungsprozess zu vermarkten. Sobald die Pferde soweit sind, werden Fotos und Videos angefertigt, welche ins Internet gestellt werden. Neben den Bayerischen Warmblütern Semino v. Sarkozy, Calvados v. Christ und Sunny v. Sir Donnerhall, konnten auch die zur Ausbildung und Vermarktung eingestellten Vollblüter Moonship xx v. Halling xx, Lady Fortune xx v. Doyen xx und Impostor xx v. Motivator xx verkauft werden. Die Praktikantin des Landesverbandes Bayerischer Pferdezüchter e.V., Franziska Schelter konnte sich nicht nur über viele Erfahrungen freuen, sie fand zudem ein Nachwuchspferd für sich. Der Wallach Fiffikus v. Florestano, welcher schon 2013 im Ausbildungszentrum angeritten wurde, entwickelte sich schnell zum Lieblingspferd der Studentin und wurde kurzerhand gekauft. Einen Vermittlungserfolg im Zwergenformat stellte dieses Jahr der Shetlandponywallach Fürst Farblos v. Bayerns Fürst dar. Eigentlich zur Verkaufsschau in Babenhausen angemeldet, konnte das Pony schon im Vorfeld an eine Familie aus Bremen vermittelt werden. Auch der Reiternachwuchs konnte 2014 wieder bedient werden, so werden unter anderem Garcia v. Racord M und Rosalie v. Sungold in Zukunft zwei jungen Mädchen den Weg in den Sport zeigen. Auch die Fohlenauktionen in München-Riem waren in diesem Jahr ein voller Erfolg. Die Warmblutfohlenauktion im Rahmen der Bayerischen Meisterschaften der Spring- und Dressurreiter wurde erstmals unter freiem Himmel abgehalten. Preisspitze dieser Auktion wurde Residenz, ein Stutfohlen v. Stedinger/Don Laurie, welche für 15.000 Euro zu Dressurreiterin Andrea Vodermair wechselte. Insgesamt konnte der Durchschnittspreis um 1.382 Euro auf 5.165,22 Euro gesteigert werden. Bei der Septemberauktion durften sich der Landesverband sowie die Beschicker über volle Ränge freuen. Gleich zwei Fohlen erreichten den Spitzenpreis von 11.500 Euro. Neben einem braunen Hengstanwärter v. Franziskus/Rivero II, welcher nach einem spannenden Bieterduell Georg Albert zu geschlagen wurde, wusste auch ein Dante Weltino-Ragazzo-Nachkomme zu begeistern und ging an Jacqueline Schmieder. Bei der Haflingerfohlenauktion im Rahmen des Süddeutschen Fohlenchampionats wurden 24 Fohlen versteigert. Die Preisspitze der Stutfohlen, eine Alkatraz-Tochter aus einer Nostradamus-Mutter, wurde für 5.000 Euro zugeschlagen und ging an Peter Zimmermann vom Gestüt Trachselwald. Bei den Hengstfohlen erreichte ein Nachkomme v. Star Royal/Amsterdam mit 3.000 Euro die Preisspitze. Insgesamt konnte der Durchschnittspreis leicht gesteigert werden. Auch 2015 wird das Vermarktungsteam um Norbert Paul wieder alles daran setzen, die Pferde der Züchter am Markt zu platzieren, die Verkaufsveranstaltungen weiter auszubauen und Kundenkontakte zu vertiefen. Freuen Sie sich mit uns auf ein weiteres, spannendes Vermarktungsjahr. Wir wünschen Ihnen eine ruhige und Kraft gebende Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2015.
407 Einträge vorhanden
Seite 76 von 82«...757677...»

Hier gehts zum Informationssystem Pferd (IS-Pferd Online)
Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Instagram
Newsletter-Anmeldung
Geben sie ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren kostenlosen Newsletter zu erhalten.

Ihre Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen