Navigation 
Startseite  »  Aktuelles  »  SÜDDEUTSCHE HENGSTT…

SÜDDEUTSCHE HENGSTTAGE: 65 KÖRASPIRANTEN IM FOKUS

Vom 28. bis 30. Januar 2016 findet die 13. Auflage der Körung in München-Riem statt

Mit 65 Köraspiranten wartet die 13. Auflage der Süddeutschen Hengsttage mit Körung, DSP-Gala und Auktion vom 28. bis 30. Januar 2016 auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem auf. Im Aufgebot der Hauptkörung des Deutschen Sportpferdes (DSP) stehen Hengste mit internationaler Genetik neben Söhnen der hoch erfolgreichen in den DSP-Zuchtgebieten stationierten Vererberuebersichtn: Mit zwei Nachkommen tritt der Süddeutsche Prämienhengste vom Gestüt Birkhof, Lord Leopold, der mit seinen Nachkommen auf den Championaten 2015 glänzte, in München an. Der Moritzburger Landbeschäler Millennium, der auf zahlreichen Körplätzen immer wieder mit seinen herausragenden Nachkommen in Erscheinung tritt, hat auch in München zwei Söhne am Start. Mit Richard Groom drehte der ehemals auf der Station Holzeder stationierte, jetzt siebenjährige Captain Future Z, in dieser Saison hoch erfolgreiche Runden im Parcours in S-Springen – auf den Hengsttagen stellt er aus seinem ersten Jahrgang zwei Söhne im Lot. Im Besitz des Gestütes Fohlenhof in Hassloch ist der Holsteiner Reservesieger Cascadello I: Auch er empfiehlt sich mit zwei Söhnen aus seinem ersten Jahrgang in München. Das größte Kontingent im Lot stellt der KWPN-Hengst Ampère: Der braune Rousseau-Sohn hat es allein mit fünf Söhnen in die Kollektion geschafft! Ihm folgen die Hengste der F-Linie, dies sind For Romance und Fürstenball mit je drei Söhnen. EM-Mannschafts-Goldmedaillen-Gewinner Johnson bereichert das Lot mit zwei Söhnen. Die berühmte Neustädter Q-Linie ist mit einem direkten Nachkommen des Quaterback und dessen Sohnes, des Neustädter Körsiegers Quatergold, vertreten.
Ein Wiedersehen mit sechs Süd-Diamanten aus dem Lot der Elite-Fohlenauktion 2013 wird im Januar gefeiert: Dies sind Nachkommen von Damon Hill, Danone, Johnson, Lord Leopold und Coronas, die einmal mehr im Fokus eines DSP-Events stehen. Hoch interessant lesen sich die Abstammungen der diesjährigen Springkollektion: Ein Nachkomme stellt der Diamant-Hengst Colestus, zwei Söhne von Diarado, je ein Sohn des Flipper D‘ Elle, Toulon, Nabab de Reve, Zirocco Blue, Viscount und weitere hoch interessant abstammende Hengste treten zur Körung an.

Neue Gesichter in der Körkommission
Der neue Aufbau der Körhalle wird vor allem für die Besucher einiges an Änderungen bedeuten. Er bietet aber für die Hengste mehr Platz und Ruhe. Die Springhengste werden 2016 nicht mehr beim Longieren antreten, dafür aber ausführlicher im Freilaufen am Donnerstag präsentiert. Ihre Spezialdisziplin, das Freispringen demonstrieren sie am Freitagnachmittag. Die Dressurhengste werden ihr Freispringen bereits am Mittwoch um 16 Uhr absolvieren. Dazu sind Zuschauer herzlich willkommen!

Neue Gesichter sind 2016 in der Körkommission zu sehen: Alle drei Jahre werden die Sportkommissare ausgetauscht. Ab 2016 werden Elmar Pollmann-Schweckhorst und Jörg Schrödter diese Posten besetzen. Neuer Kommissar „Springen“ ist der Pferdewirtschaftsmeister, Zuchtrichter und Träger des Goldenen Reiterabzeichens Elmar Pollmann-Schweckhorst. Er leitet gemeinsam mit seiner Frau Christiane auf Gut Bärbroich in Bergisch-Gladbach einen Ausbildungs- und Zuchtbetrieb. Die Zucht und Aufzucht von Leistungspferden, deren Ausbildung bis hin zu internationalen Erfolgen ist das Ziel von Familie Pollmann-Schweckhorst. Mit dem 52jährigen Pollmann-Schweckhorst konnte ein absoluter Sport- und Zuchtmann für die Kommission gewonnen werden. Seit Kindesbeinen an ist der neue Körkommissar „Dressur“ ein begeisterter Reiter: Der 49jährige Jörg Schrödter aus dem bayerischen Leipheim ist ebenfalls Träger des Goldenen Reiterabzeichens und betreibt gemeinsam mit seiner Frau Sabina einen Dressurausbildungsstall. Auf der Entdeckung und Ausbildung von jungen Nachwuchstalenten liegt der Fokus des Paares, welches bereits zahlreiche Grand-Prix-Talente für den internationalen Sport ausgebildet und hoch erfolgreich im schweren Sport vorgestellt hat. Schödter absolvierte nach dem Abitur eine Bereiterlehre bei Dagmar Krech und Benno Ehlert. Anschließend arbeitete er als Bereiter zunächst in Pinneberg und dann auf der privaten Reitanlage von Ella Gugel in Krefeld. 1990 absolvierte Jörg Schrödter die Prüfung zum Pferdewirtschaftsmeister. Seit 1992 ist er in Süddeutschland zu Hause und selbständig als Dressurausbilder tätig. Aktuell ist Familie Schrödter einmal mehr züchterisch aktiv und wartet gespannt auf den Pferdenachwuchs im neuen Jahr.

Karten und Kataloge für die Süddeutschen Hengsttage können mit dem Bestellformular auf www.suedpferde.de per E-Mail karten@suedpferde.de oder Fax 09823/9242589 bestellt werden. Die Telefon-Hotline lautet: +49 (0) 151/54169382 und ist an Werktagen von 10 bis 19 Uhr besetzt. Das Körlot ist ab dem 10. Dezember 2015 online auf www.suedpferde.de Interessierte Kunden wenden sich im Vorfeld an den Geschäftsführer der veranstaltenden Süddeutschen Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH, Roland Metz

Zeitplan Süddt. Hengsttage 2016

Lotliste_internet_2016

Hier gehts zum Informationssystem Pferd (IS-Pferd Online)
Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Instagram
Newsletter-Anmeldung
Geben sie ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren kostenlosen Newsletter zu erhalten.

Ihre Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen