Navigation 
Startseite  »  Aktuelles  »  DIE SCHÖNSTEN STUTE…

DIE SCHÖNSTEN STUTEN DER LANDESSCHAU 2020

Für die diesjährige Landesschau des Landesverbandes Bayerischer Pferdezüchter e.V. wurde von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft – Institut Tierzucht wieder die Vergabe von Staatsprämienanwartschaften in Bayern gemäß den Richtlinien für die Verleihung des Prädikats „Staatsprämienstute“ genehmigt. Insgesamt bewarben sich 179 Stuten der Rassen Süddeutsches Kaltblut, Haflinger, Edelbluthaflinger und Warmblut am 19. und 20. September 2020 um die Titel sowie die Siegerschärpen.

Unter einem wunderschönen bayerisch-blauem Himmel fanden sich am 19. September 2020 Züchter, Besitzer, Vorführer und Freunde der Rassen Haflinger, Edelbluthaflinger und Süddeutsches Kaltblut auf der geschichtsträchtigen Olympia-Reitanlage in München-Riem ein, um der wichtigsten Veranstaltung rund um die besten Stuten der bayerischen Landespferdezucht beizuwohnen. Durch die besondere Situation in diesem Jahr durch Corona, musste jedoch die maximale Besucherzahl auf 400 Personen beschränkt werden.
Parallel auf zwei Ringen stellten sich die Stuten, die bei den diesjährigen Stutbuchaufnahmen die Zulassung zur Landesschau erhalten hatten, den entsprechenden Kommissionen.

Süddeutsches Kaltblut
Das Richtergremium, bestehend aus dem bayerischen Zuchtleiter Torsten Große-Freese, Dr. Matthias Görbert, Josef Erhart, Christian Strauß und Hermann Ober, beurteilte 72 Süddeutsche Kaltblutstuten in elf Ringen. Insgesamt wurden 32 Staatsprämienanwartschaften vergeben und 18 Endringstuten konkurrierten um die Schärpen.
Als strahlende Siegerstute wurde die KN 24 Ravena, abstammend von Bundesreservesieger Van Gogh aus der Ranka von Ramsach, auserkoren. Züchter und Besitzer ist das Haupt- und Landegestüt Schwaiganger, Ohlstadt. (Foto links @ Hubert Fischer)
Als 1. Reservesiegerin zog die KN 28 Pocahonta von Rochus aus der Nudora von Nussberg vor. Die Braune wurde von Andrea Schröder, Traunstein, ausgestellt.
Den Titel der 2. Reservesiegerin erhielt die KN 55 Orla v. Rupertiwinkel aus der Zucht und dem Besitz von Josef Waller, Niederaudorf.
Als wertvolle Bewegungssiegerin wurde KN 50 Fini v. Rißbach herausgestellt. Aus der Zucht von Josef Raßhofer, Reichersbeuern, konnte die Stute durch Raumgriff, Takt und Schwung überzeugen.

 

Haflinger
20 Haflingerstuten traten in drei Ringen vor die Richtergruppe, die aus der Zuchtleiterin des Bayerischen Zuchtverbandes für Kleinpferde und Spezialpferderassen e.V. Beatrice Zimmermann, Uwe Witt, Paul Grath und dem Rassevorsitzenden Hans Schiller bestand. Am Ende wurden insgesamt acht Staatsprämienanwartschaften vergeben, während sich im Endring die fünf besten Rassevertreterinnen um die Siegertitel bewarben.

Mit der KN 89 dominierte Davina v. Stallion aus der Bundesprämienstute Dayana das Feld der Haflingerstuten. Davina wurde vorgestellt von ihrer Züchterin Barbara Müller, Obermaiselstein. (Foto links @Hubert Fischer)
Den Titel der 1. Reservesiegerstute erhielt die KN 95 Little Moon, Tochter der Staatsprämienstute Luna-Marie v. Noville-M. Von Johann Demleitner, Kochel, gezogen wurde diese Stute von Josef Seemüller, Seeshaupt, aufgetrieben.
Ebenfalls aus der Zucht und dem Besitz von Barbara Müller, Obermaiselstein, stammt die 2. Reservesiegerstute KN 86 Jamira v. Stallion aus der Staatsprämienstute Jasmina.
Der Titel der Bewegungssiegerin ging an KN 80 Fillipa K v. Akarino D/Wagner-E von Sauro‘s, gezüchtet und vorgestellt von Johann Kappelsberger, Dietramszell.

Edelbluthaflinger
Bei den Rassevertreterinnen mit Araberblutanteil wurden 37 Stuten auf sechs Ringen von der Kommission bewertet. 13 Mal wurde die Staatsprämienanwartschaft vergeben und im Endring wurden die neun besten Stuten nochmals aufgetrieben, um die Siegerinnen zu ermitteln.

Als herausragende Siegerstute Edelbluthaflinger wurde die KN 102, die Starino-Tochter Balea aus der Staatsprämienstute Belana v. Step by Step, vorgezogen. Christian Werthmann, Eggolsheim, darf sich Züchter dieser besonderen Stute nennen. (Foto links @ Hubert Fischer)
KN 124 Beauty Star v. Star Royal/Nakuri wurde mit dem Titel der 1. Reservesiegerin dekoriert. Bettina Czernoch, Lengenwang, hat diese Stute gezogen und ausgestellt.
Mit der KN 114 wurde Omega v.  Wyno/Wildbach als 2. Reservesiegerin gefeiert. Aus dem Züchterstall von Herbert Aicher, Surberg, wurde sie von Lena Aicher, Neukirchen, vorgestellt. Claudia Koch, Tussenhausen, konnte sich über den Titel der Bewegungssiegerin für ihre KN 117 Freche Biene freuen. Die Armani Ass-Tochter stammt aus dem Züchterhaus von Gottfried Felsl, Fischbachau.

Warmblut
Am Sonntag nahmen die Warmblutstuten den Ring ein und präsentierten sich den Richtern Dr. Rainer Heuschmann, Zuchtleiter Torsten Große-Freese, Dr. Matthias Görbert und Jakob Maier. Aus den 45 aufgetriebenen Stuten in sieben Ringen wurden 15 für den Endring ausgewählt. 38 Stuten tragen künftig das Prädikat Staatsprämienanwärterin. Einmal wurde die Bayernprämie vergeben.

Als Siegerstute ging die KN 45 Amore Amperia v. Ampere (NDL)/Quaterback hervor. Die Züchterfamilie Jakob und Martina Reglauer, Wangen, holte sich somit das zweite Mal in Folge diesen Titel nach Hause. (Foto links @ Hubert Fischer)
KN 39 Alicanda von Bailando aus der Alicante v. Imperio, Vollschwester des gekörten Bailadoro, verdiente sich den Titel der 1. Reservesiegerin. Sie stammt aus dem Haupt- und Landgestüt Schwaiganger, Ohlstadt.
Den Titel der 2. Reservesiegerin sicherte sich KN 36 Pinas Starlight. Abstammend von Amazing Spirit aus der Pinas Classica, stammt sie ebenfalls aus dem Hause Reglauer, Wangen.
Als Bewegungssiegerin zeichnete die Richtergruppe KN 37 Golden Bay aus. Die Bailando-Tochter aus der Glückliche, stammt aus der Zucht und dem Besitz des Haupt- und Landgestütes Schwaiganger, Ohlstadt.
Stolz durfte KN 11 Gräfin Cornet F v. Cornet Obolensky/Landprinz die Schärpe der Springsiegerin tragen. Josef Fischer, Bad Griesbach, ist der Züchter dieser talentierten Stute.

Die Landesschau des Landesverbandes Bayerischer Pferdezüchter e.V. war in diesem besonderen Jahr ein Lichtblick in dem eher spärlich gefüllten Terminkalender, der trotz allem die vortreffliche Qualität der bayerischen Landeszucht widerspiegelte.

 

 

Hier gehts zum Informationssystem Pferd (IS-Pferd Online)
Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Instagram
Newsletter-Anmeldung
Geben sie ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren kostenlosen Newsletter zu erhalten.

Ihre Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen