Navigation 
Startseite  »  Haflinger  »  Erfolge
Erfolge
6 Einträge vorhanden
Seite 1 von 212


Top Ten 2016 – Bayerische Sportpferde

Für die Turniersaison 2016 hat die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) die Erfolgsdaten von 3.026 in Bayern gezogenen Bayerischen Warmblütern, Haflinfern, Edelbluthaflingern, Süddeutschen Kaltblütern und Rottalern erfasst.

Es handelt sich um eine FN geprüfte Erfolgsauskunft über Platzierungen in Basis-, Aufbau-, Dressur-,Spring-, Fahr- und Vielseitigkeitsprüfungen.
Bei der diesjährigen Auswertung ist ein Rückgang der erfolgreichen bayerischen Pferde im Turniersport zu verzeichnen. Im Jahr 2015 umfasste die Liste noch 3.168 Pferde, in der vergangenen Turniersaison wurden lediglich 3.026 erfasst. Dies bedeutet, dass 132 Pferde weniger am Turniersport teilgenommen haben. In der Liste der Erfolgsdaten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung werden die im Ausland beheimateten und startenden Pferde nicht oder nur teilweise erfasst, denn die internationalen Ergebnisse werden in den Erfolgslisten der Fédération Equestre Internationale (FEI) aufgeführt.

TOP TEN 2016 Teil I
TOP TEN 2016 Teil II


Bayerische Haflinger- und Edelbluthaflingerhengste brillieren bei FN-Bundeshengstschau

Die Vergabe der FN-Bundesprämie erfolgt alle vier Jahre und wird seit dem Jahr 2011 nicht mehr nur als reiner Schauwettbewerb für 5- bis 12-jährige Hengste ausgetragen, sondern auch in den Sportdisziplinen Dressur, Springen und Fahren. Voraussetzung für alle Hengste, die an den Sportwettbewerben teilnehmen, ist auch die Vorstellung an der Hand im Schauwettbewerb. Aus der Sport- und der Schaunote wird das arithmetische Mittel errechnet, aus dem dann die Endnote für den jeweiligen Bundesprämientitel ermittelt wird.
Insgesamt waren 21 Hengste, neun Haflinger und zwölf Edelbluthaflinger aus dem gesamten Bundesgebiet auf die Olympia-Reitanlage in München-Riem gekommen, um den begehrten Titel der FN-Bundesprämie zu erhalten. Vier Haflinger und acht Edelbluthaflinger wurden schlussendlich ausgezeichnet. Als Richter der Schauwettbewerbe fungierte die bayerische Zuchtleiterin Cornelia Back und ihre Kollegen aus Westfalen Wilken Treu und Hessen Florian Solle. Die Sportwettbewerbe wurden von Bruno Six, Johann Speth und Helmut Meidert gerichtet.

Doppelerfolg für Karosser – Argentino Ass wird Doppel-Bundessieger, Armani Ass wird Bundesreservesieger
Bundespraemie Kat-Nr. 18 Argentino Ass 41151778Der 9-jährige bayerische Edelbluthaflinger-Hengst Argentino Ass v. Alibaba/Naxan aus der Zucht von Konrad Hofer, Hopferau und im Besitz von Georg Karosser aus Bad Feilnbach in Bayern wurde nicht nur FN-Bundessieger Edelbluthaflinger, sondern auch FN-Bundessieger dressurbetonter Haflinger und Edelbluthaflinger. Der 2008 in München-Riem süddeutsch gekörte Sohn des Alibaba siegte in der Dressurpferdeprüfung Klasse A mit einer Wertnote von 8,4 und erhielt in der Schau die höchste Wertnote aller vorgestellten Hengste, eine 8,6, was zu einer Endnote von 8,5 führte. Der Hengst ist im Sport in Fahrprüfungen bis Klasse M und in Dressurprüfungen bis Klasse L hoch erfolgreich.
Eine Steigerung des bisherigen erfolgreichen Tages für Georg Karosser zeichnete sich ab, als sein zweiter Hengst Armani Ass zum FN-Bundesreservesieger Edelbluthaflinger gekürt wurdBundespraemie Kat-Nr. 10 Armani Ass 41150802e. Der 5-jährige Sohn des Argentino Ass ist gezogen von Agnes Elisabeth Vogt aus Bad Feilnbach aus einer Elitestute von Welt-Ass. Im Schauwettbewerb erzielte er eine Wertnote von 8,4. In den Sportwettbewerben war er gleich zwei Mal am Start. In der Fahrprüfung platzierte er sich mit 8,3 an zweiter und in der Dressurpferdeprüfung mit der Wertnote 8,0 an vierter Stelle. Armani Ass ist im Sport in den Bereichen Fahren und Dressur hocherfolgreich. Beim Bundeschampionat des Deutschen Fahrponys 2015 in Moritzburg gewann er die Bronzemedaille.

Bei den Haflingern sind Stano und Ampere das Maß der Dinge
Bundespraemie Kat-Nr. 3 Stano 41151645FN-Bundessieger Haflinger wurde der in Bayern gezogene Stano v. Stainz/Winterstein aus der Zucht von Karl Stadler, Ziemetshausen und im Besitz von Gerhard Kieffer in Ruppichteroth (Rheinland). Mit der Wertnote von 8,2 im Schauwettbewerb erreichte er den Titel des FN-Bundessieger der Rasse Haflinger. In der Dressurprüfung platzierte er sich darüber hinaus mit 8,1 an dritter Stelle. Der 2009 geborene Reinzuchthengst, war bereits Sieger des Süddeutschen Fohlenchampionats 2009 und Siegerhengst Haflinger der Süddeutschen Körung 2011. Im diesjährigen Körlot der Süddeutschen Körung stellte er alleine drei gekörte Söhne. Bundespraemie Kat-Nr. 8 Ampere 41150184
Der 8-jährige Ampere v. Aristokrat/Afghan III NTF aus der Zucht und ebenfalls im Besitz von Gerhard Kieffer in Ruppichteroth wurde nicht nur FN-Bundesreservesieger Haflinger, sondern auch FN-Bundessieger springbetonter Haflinger/Edelbluthaflinger. In der Springpferdeprüfung der Klasse A siegte er überlegen mit einer Wertnote von 8,5, im Schauwettbewerb erhielt eine Wertnote von 8,1. Dies führte zur Endnote 8,35. Unter seinen Nachkommen befinden sich bereits drei gekörte Söhne.

Aachquell ist FN-Bundessieger fahrbetonter Haflinger/Edelbluthaflinger
Bundespraemie Kat-Nr. 17 Aachquell 41151816Sehr freuen konnte sich die Besitzerin Erika Stihl aus Eigeltingen (Baden-Württemberg) über den Erfolg ihres Edelbluthaflingers Aachquell v. Amor/Arkas. Der aus der bayerischen Zucht von Richard Bayrhof aus Wald stammende Edelbluthaflinger mit einem Edelblutanteil von 10,156% gewann die Fahrprüfung mit einer Wertnote von 9,0. Für die Schau erhielt Aachquell eine 8,0, was zu einer Endnote im Mittel aus Schau und Fahren von 8,5 führte und somit den Titel FN-Bundessiegerhengst fahrbetonter Haflinger/Edelbluthaflinger einbrachte. Auch in der Dressurpferdeprüfung Klasse A startete Aachquell und wurde dort mit einer 8,2 bewertet, womit er sich den zweiten Platz sicherte. 8,1 lautete damit die gemittelte Endnote aus Schau und Dressur.

Der Veranstalter Landesverband Bayerischer Pferdezüchter e.V. sowie die Richter der Schau- und Sportwettwerbe zeigten sich angetan über die hohe Qualität aller Hengste und deren guter Vorstellung durch ihre Reiter, Fahrer und Besitzer. Man resümierte ein weiteres Mal die Sportwettbewerbe als große Bereicherung für die Gesamtveranstaltung. Das Springen sowie Fahren wurden bei wunderschönen herbstlichen Wetterbedingungen draußen auf dem Hufeisenplatz Sand abgehalten. Die Dressur wurde anschließend, als auch in der parallel laufenden Körhalle das Freispringen der Junghengste beendet war, in der Neuen Reithalle durchgeführt. Die Prüfung erhielt einen großen Zuschauerzuspruch und alle Einzelvorstellungen wurden fachkundig von Richter Bruno Six kommentiert. Er zeigte sich zusammen mit seinen Richterkollegen Johann Speth und Helmut Meidert begeistert über alle Teilnehmer und lobte die Veranstaltung als Werbung für die Rasse Haflinger und Edelbluthaflinger.

Fotos: Hubert Fischer

Ergebnis FN-Bundeshengstschau


Aktuelle Erfolge

Nachfolgend finden Sie laufend aktualisierte Erfolge bayerischer Pferde im nationalen und internationalen Sport.

Erfolgspferde Haflinger & Edelbluthaflinger Juli 2014

Erfolgspferde Haflinger & Edelbluthaflinger August 2014

Erfolgspferde Haflinger & Edelbluthaflinger September 2014

Erfolgspferde Haflinger & Edelbluthaflinger Oktober 2014

Erfolgspferde Haflinger & Edelbluthaflinger Januar 2015

Erfolgspferde Haflinger & Edelbluthaflinger Februar 2015

Erfolgspferde Haflinger & Edelbluthaflinger März 2015

Erfolgspferde Haflinger & Edelbluthaflinger April 2015

 

 


Top Ten der bayerischen Sportpferde 2014

In der vergangenen Saison erfasste die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) die Sporterfolge von 3.282 in Bayern gezogenen Warmblütern, Süddeutschen Kaltblütern, Haflingern und Edelbluthaflingern mit Platzierungen in Basis-, Aufbau-, Dressur-, Spring-, Fahr- und Vielseitigkeitsprüfungen.
Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der im Turniersport erfolgreichen Pferde sogar um 29 gestiegen, wobei im Ausland beheimatete und startende Pferde von der FN nicht erfasst werden. Wenn sie international starten, sind sie jedoch in den Erfolgslisten der Fédération Equestre Internationale (FEI) zu finden.
Die Berechnungsgrundlage der Top Ten sind bei den 3- und 4-jährigen Pferden die Jahresgewinnsumme und bei allen älteren Pferden die Zahl der Ranglistenpunkte, die sie in der zurückliegenden Saison gesammelt haben. Die Vergabe der Ranglistenpunkte erfolgt bei der FN nach einem bestimmten System, bei dem genau festgelegt ist, wie viele Punkte man für einen Sieg oder eine Platzierung in den Klassen A bis S national wie international erhält.
Da bei den 5- und 6-jährigen Pferden die Starts von Pferden desselben Jahrgangs in allen Disziplinen berücksichtigt werden, führen 2014 erstmals gleich zwei Fahrpferde diese Top Ten an. Bei den 5-Jährigen ist es mit dem Edelbluthaflinger-Wallach Santos v. Sandro/Nordano der amtierende Internationale Haflinger-Champion im Einspänner und bei den 6-Jährigen der aktuelle Doppelbundeschampion Lucky Lutz v. Locksley III/Feuerschein I.

Anbei finden Sie die aktuellen Top Ten der bayerischen Sportpferde, unterteilt in die verschiedenen Gruppen.

Top Ten 2014
Korrektur Top Ten 2014 5-Jährige

FEI-Ranking Dressur
FEI-Ranking Springen
FEI-Ranking Vielseitigkeit


FN-Bundesstutenschau 2013

FN-Bundesstutenschau für Haflinger und Edelbluthaflinger 2013

Am 24. und 25. August 2013 fand auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem erstmals die gemeinsame FN-Bundesstutenschau der Rassen Haflinger und Edelbluthaflinger statt.
An diesem Wochenende fand sich die Creme de la Creme der deutschen Haflinger- und Edelbluthaflingerzucht in der bayerischen Landeshauptstadt ein. Insgesamt 133 Stuten im Alter von drei bis 14 Jahren kämpften am Samstag auf zwei parallelen Ringen um die Titel der Klassensiegerinnen und Klassenreservesiegerinnen. Diese Stuten durften schließlich am nächsten Tag im Endring um die Bundessieger- und Bundesreservesieger-Schärpen bei den Jung- und Altstuten konkurrieren. Am Samstagnachmittag wurden zudem die Sportwettbewerbe zur Ermittlung der Dressur-, Spring- und Fahrbetonten Bundessiegerinnen ausgetragen. Bei dieser FN-Bundesstutenschau stellte Bayern einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis, dass es das Zuchtgebiet mit den meisten und besten Stuten im Bundesgebiet ist. Schließlich gingen neun von elf möglichen Titeln an Stuten mit dem Edelweiß-Brand.

Ergebnis Bundesstutenschau

[…Weiter]

6 Einträge vorhanden
Seite 1 von 212

Folgen Sie uns auf Facebook
Newsletter-Anmeldung
Geben sie ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren kostenlosen Newsletter zu erhalten.