Navigation 
Startseite  »  Aktuelles  »  54. Verbandskörung…

54. Verbandskörung Süddeutsches Kaltblut 2016

Hervorragende Hengstqualität

 Am Samstag, den 01. Oktober 2016 fand auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem bei strahlendem Sonnenschein die 54. Verbandskörung für die Hengste der Rasse Süddeutsches Kaltblut statt.
Ein starker Körjahrgang zeichnete sich bereits bei der Anmeldungszahl ab. Von den 51 angemeldeten Hengsten wurden 44 aufgetrieben. Wie jedes Jahr ist die Körung der Süddeutschen Kaltblüter ein Ereignis, das die Züchter, Besitzer und Freunde Rasse fest in ihrem Kalender eingetragen haben. Bei zünftiger Musik rutschte das Fachpublikum in der proppenvollen Olympia-Reithalle zusammen, damit auch jeder die Köraspiranten in Augenschein nehmen konnte.

Ein stimmungsgeladener Tag
Mit Spannung ruhten die ersten neugierigen Blicke bereits beim Messen und Identifizieren um 07.30 Uhr auf den Junghengsten. Gut gelaunt verschafften sich hier die Zuschauer dicht an dicht gedrängt ihren ersten Eindruck, bevor es um 08.30 Uhr mit der Vorstellung auf dem harten Boden losging. Wer nicht pünktlich zu Beginn da war, hatte Mühe noch einen Platz mit Sicht auf die Pflastermusterung zu ergattern. So säumte sich nicht nur der ganze Zaun mit Publikum, sondern auch der Wall wurde kurzerhand zum Zuschauerpodest. Auf dem harten Boden nahm die Körkommission, bestehend aus Zuchtleiterin Cornelia Back, Josef Erhart, Stefan Erhart, Karl Holl und Hans Hofmann, die potenziellen Vererber erstmals in Augenschein. Karl-Heinz Geiger übernahm die fachliche Kommentierung in gewohnter Weise und lieferte den Zuschauern somit sachdienliche Informationen zu Zuchtwert und Pedigree. Die Körkommission fällte auf dem Dreieck ab 11.30 Uhr bereits die ersten Körurteile und die ersten „nicht-gekörten“ Hengste wurden nicht mehr zum Freilaufen zugelassen. Direkt im Anschluss an das Freilaufen erhielten von den 16 Hengsten auf dem Schrittring insgesamt 13 Hengste das positive Körurteil.

Gladiator marschiert zum Sieg
Kat-Nr. 17 Siegerhengst 39161043Siegerhengst der 54. Verbandskörung Süddeutsches Kaltblut 2016 wurde Gladiator v. Ganimedes aus der Elitestute Monarchin R v. Nussdorf aus der Zucht und im Besitz von Franz und Franz jun. Ressle, Schongau. Der Rappe mit den vier weißen Füßen überzeugte die Kommission als überragender Hengst. „Er bringt so ziemlich alles mit, was wir hier in unserem Zuchtgebiet brauchen. Er ist schick aufgemacht, mit ganz viel Ausdruck ausgestattet, sehr schön rahmig, geschlossen und mit großzügigen Partien im Körper ausgestattet. Vor allem bringt er auch das mit, was unsere Süddeutschen Kaltblüter so auszeichnet – den guten Charakter und die überragende Bewegungsqualität. Hier gab es ein sehr gut im Schritt und auch ein sehr gut im Trab. Wirklich ganz toll!“ so Zuchtleiterin Cornelia Back.

Kat-Nr. 34 1.Reserve 39160841Die Schärpe des 1. Reservesiegers ging an Salomon, einen Sohn des Bundesprämien- und Elitehengstes Salvator II aus der Staatsprämienstute Praline v. Dominant, gezogen und im Besitz von Nikolaus Onnich, Bad Kohlgrub. Der Dunkelfuchs mit hellem Langhaar überzeugte die Körkommission durch sein ansprechendes Seitenbild und seinen bestechenden Hengstausdruck. Er ist im Körper funktional und bergauf konstruiert und setzt genau dies in der Bewegung um.

Kat-Nr. 33 2.Reserve 39161094Der 2. Reservesieg ging an Ringo v. Rio aus der Leistungsstute Heidi v. Diabolo aus der Zucht von Stefan Möck, Großweil und im Besitz von Johann Glonecker sen., Feichten/Alz. Die Körkommission beschrieb den Rio-Sohn wie folgt: „Der Dunkelfuchs ist ein Hengst mit sehr vielen Vorzügen. Er glänzte mit toller Typausprägung, gutem Körper und souveränem Auftreten. . Er ruht in sich und hat zu jedem Zeitpunkt der Präsentation sehr gute Grundgangarten gezeigt.“

Der Tag endete wie immer mit dem Auftrieb der zu verauktionierenden Hengste. Michael Walser erzielte für die sieben jungen Süddeutschen Kaltblüter einen Durchschnittspreis von 5.100 Euro. Insgesamt wurden bei dieser Auktion von gekörten Süddeutschen Kaltbluthengsten 35.700 Euro umgesetzt. Einige Hengste der Körung fanden auch noch im freien Verkauf nach der Veranstaltung neue Besitzer.“
Ein schöner Tag, der seinen Ausklang damit fand, dass sich noch zahlreiche Besucher an den Tischen rund um die Bewirtung des Cafe Windbeutel sammelte und auf die Ereignisse des Tages anstieß.
Ergebnisse Süddeutsches Kaltblut

Fotos: Hubert Fischer

Folgen Sie uns auf Facebook
Newsletter-Anmeldung
Geben sie ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren kostenlosen Newsletter zu erhalten.