Navigation 
Startseite  »  Aktuelles  »  15. Süddeutsche…

15. Süddeutsche Haflinger- und Edelbluthaflingerkörung 2016

Im Zeichen der Blonden standen der Sonntag, 02. Oktober 2016 und der Tag der deutschen Einheit, am Montag. Zuchtleiterin Cornelia Back (Bayern), Züchtervertreter Bernhard Heistinger (Bayern), Zuchtleiter Dr. Matthias Karwath (Sachsen-Thüringen), Züchtervertreter Ludwig Köpf (Bayern), Züchtervertreter Anton Mayer (Bayern), Zuchtleiter Florian Solle (Hessen) und Zuchtleiter Manfred Weber (Baden-Württemberg) bildeten die Körkommission.
Bereits um 08.00 Uhr hatten die Köraspiranten die Möglichkeit sich mit der Freispringgasse vertraut zu machen. Als wäre er nie weg gewesen, unterstützten Norbert Paul und sein Team die Pferde optimal. Auch später, als es um die Performance vor den strengen Augen der Richter ging, verstanden sie es immer den Hengst bestmöglich durch die Gasse zu lotsen. Während die einen das Training in der Gasse wahrnahmen, ging zeitgleich bereits das Messen und Identifizieren von statten. Trotz leichtem Nieselregen fanden Interessierte bereits den Weg zur Neuen Halle, um die Hengste erstmals zu betrachten.
Um 09.00 Uhr stellten sich die Köraspiranten erstmals der Körkommission bei der Pflastermusterung. Auch hier harrten die Zuschauer am Zaun der Pflasterstrecke neugierig aus und machten sich ein Bild von den aufgetrieben Junghengsten.
Ab 11.00 Uhr wurde es in der Olympia-Reithalle spannend, als die Hengste zum Freispringen und Freilaufen kamen. Das Publikum belohnte den ein oder anderen hervorragenden Auftritt von Hengsten mit Szenenapplaus, was die Fachkunde der Anwesenden untermauerte. Es folgte mit dem Süddeutschen Championat Dressur und Fahren erstmal eine Pause für die 2,5-Jährigen. Abends lockte der Züchterabend wieder zahlreiche Feierleute in den Seminarraum der Neuen Reithalle, wo bei Willi`s leckerem Kaiserschmarren die Party eingeläutet wurde.
Am Montag erfolgte um 10.00 Uhr nach dem Richten der Teilnehmers des Süddeutschen Fohlenchampionats die Vorstellung der Junghengste an der Hand im Schritt in fünf Ringen, bevor im Anschluss an den Elite-Stuten Cup „Blaues Band“ und das Süddeutsche Fohlenchampionat, die Körurteile vergeben wurden.

Sieger Haflinger

Insgesamt wurden von den 20 angemeldeten Haflingern 16 vorgestellt und am Ende erhielten sechs das begehrte Prädikat „gekört“ und einer, der bereits gekört war, wurde süddeutsch anerkannt.

Kat-Nr. 20 Sieger HA 40162247Siegerhengst Haflinger wurde der in Bayern gezogene Stakkato. Ein Sohn des Star Royal aus der Staatsprämienstute Ovation K v. Amsterdam aus der Zucht und im Besitz von Johann Kappelsberger, Dietramszell, der auch mit einer Prämie ausgezeichnet wurde. Zuchtleiterin Back beschrieb den Siegerhengst Haflinger wie folgt: „Die Erfolgsserie der Familie Kappelsberger nach dem Zentral-Landwirtschaftsfest hält an: Ein toller Hengst, interessant gezogen und mit sehr guten Grundgangarten ausgestattet. Auch in der Freispringgasse präsentierte er sich sehr locker, mit Übersicht und guter Technik.“

Kat-Nr. 18 Reserve HA 40162174Die Schärpe des Reservesiegers Haflinger sowie die die Auszeichnung süddeutsch prämiert erhielt der in Baden-Württemberg gezogene Aber Hallo. Der Sohn des Bundesprämienhengstes Amecello aus der Staatsprämienstute Stephanie v. Stuewer stammt aus der Zucht und ist im Besitz von Kurt Antes, Mannheim. „Ein toller Hengst, der nicht nur am Sprung gezeigt hat, wie er mit seinem Körper umgehen kann. Ganz elastisch und mit ganz viel Übersicht hat er sich hier gezeigt, ein ansprechender Hengst, mit gutem Bewegungspotenzial.“ so Back.

 

Sieger Edelbluthaflinger

Bei den Edelbluthaflingern wurden von 17 angemeldeten, 16 Hengste zur Vorstellung gebracht und fünf von ihnen wurden gekört.

Kat-Nr. 26 Sieger EHA 40162295Gekört, prämiert und als Siegerhengst Edelbluthaflinger herausgestellt wurde Nico, der vom Zuchtverband Sachsen-Thüringen entsendet wurde. Nico stammt ab von Naigon aus der Prämienstute Nancy v. Aquarell, gezogen und im Besitz von Alois Böck, Oy-Mittelberg. Cornelia Back kommentierte: „Ein noch jugendlicher, sehr edler und sportiv aufgemachter Hengst. Er überzeugte in allen drei Grundgangarten und vervollständigt das Gesamtpaket durch seinen hervorragenden Charakter.“

Kat-Nr. 32 Reserve EHA 40162197Den Titel des Reservesiegers Edelbluthaflinger sicherte sich aus dem Zuchtgebiet Bayern, Schampus v. Sacre Coeur aus der Galaxa v. Atomik. Der Hengst ist noch im Besitz seines Züchters Isidor Scharmann, Bayerischzell. „Ein typvoller weitentwickelter Hengst, der sich besonders durch seinen sehr guten Schritt, die elastische Trabbewegung und die raumgreifende bergaufgetragene Galoppade hervorgehoben hat.“, beschrieb Back treffend.

 

Unser Dank geht an alle Vorführer, die es verstanden haben ihre Pferde ansprechend und souverän in Szene zu setzen. Wir freuen uns über diese potenziellen Vatertiere, beglückwünschen alle Züchter und Besitzer zu ihren gekörten Hengsten und wünschen allen viel Erfolg auf dem weiteren Weg.

ErgebnisHA EHA 2016

 

Ergebnis Stuten Blaues Band

Ergebnis Süddt. Fohlenchampionat 2016

Folgen Sie uns auf Facebook
Newsletter-Anmeldung
Geben sie ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren kostenlosen Newsletter zu erhalten.